Die Burg

Die Location der epischsten Silvesterfeier unter dem Himmel ist und war schon immer eine historische Burg. Alles begann 2004 auf der Freusburg über dem Tal der Sieg, wo wir sehr lange gefeiert haben. 2010 gastierten wir auf Burg Wildenstein bei Leibertingen und seit 2011 feiern wir auf Burg Breuberg im Odenwald. Da diese trutzige Burganlage 2019 saniert wird, weichen wir in diesem Jahr auf die Jugendburg Hessenstein in der Nähe von Kassel aus. Ab 2020 feiern wir wieder auf unserer Heimatburg, Burg Breuberg.

Burg Hessenstein

Burg Hessenstein

Die im Jahr 1342 vom Landgraf Heinrich von Hessen gegründete Burg Hessenstein blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Schon wenige Jahre nach ihrem Bau wurde sie an das Kloster Haina verkauft. Nach der Reformation diente die Burg mehr als 300 Jahre lang als hessischer Amtssitz. Im 19. Jahrhundert wurde in den Gemäuern eine Oberförsterei eingerichtet.

Das Aussehen der Burg Hessenstein hat sich im Laufe der älteren Geschichte nur wenig verändert. Das wuchtige Hauptgebäude und der einzeln stehende Torturm sind prägnante Merkmale der Anlage. Am Ende des 18. Jahrhunderts wurden die kleinen Türmchen und der Fachwerkaufsatz entfernt. Die kleineren Nebengebäude der Burg erfuhren die meisten Änderungen.

Weitere Infos und Bilder findet Ihr auf der Website der Jugendburg Hessenstein.